Die Vogelhochzeit

geschrieben von DietmarG am 15. Juni 2021
Kategorie: Allgemein


Wir hatten wieder das Vergnügen, einen Waldnachmittag mit Iris Lerch von der Inatura zu verbringen.

Es erwies sich – in diesem Alter – erwartbar als schwierig, die Kinder als „Männlein und Weiblein“ in Vogelpaare einzuteilen, so entstanden hauptsächlich Mädchen- oder Bubenpaare. Eines der Vögelein durfte mit zugebundenen Augen seinen Partner durch ein Geräusch, welches sie ausgemacht haben, wiederfinden, wie es die Vögel mit ihrem Gesang auch machen.
Danach wurden eifrig liebevolle Nester für den Nachwuchs gebaut. Als die Eier im Nest waren, brachten die Vogeleltern blitzschnell viele, viele Würmer ins Nest.
Zwei Vogelpaare haben die Nester leider zu weit weg gebaut. Diese Gelegenheit ließ sich der Kuckuck nicht entgehen und legte sein Ei in ihre Nester.
Auch ein Eichhörnchen, Marder oder Raubvogel versuchte die Nester zu plündern…
Beim Kräuterriechen und -raten beruhigten sich die Gemüter wieder.
Nun waren die Kinder animiert, ein Blumenbild für den bevorstehenden Muttertag zu kreieren.
Die Pusteblume ließ sich schon als Schirmchen in den weiten Raum blasen, ein Sinnbild für den baldigen Christi-Himmelfahrtstag…
(Fotos)