Martinsfest

 

Unsere kleine Schule feierte am 11.11.2020 ihr Martinsfest in der Gemeinschaft der Kinder und ihrer Lehrerinnen.

Dazu hatten die Unterstufenkinder mit ihrer Werklehrerin Merle Kühner selbstbemalte Laternen vorbereitet, die sie nun freudig singend über die Spielwiese tragen durften.

Das Martinslied erklang in neuem Gewand:

„Es taget scho, da Bieswind goht,

koa Sternle meh am Himmel stoht,

Sankt Martin lücht du üs vorah,

dass diener Spur i folga ka,

Sankt Martin, Sankt Martin.“

Auf dem Rückweg zur Schule begegneten sie wirklich dem Bettler, der vor dem Apfelbaum vor der Schule in der Kälte ausharrte.

Frau Loacker-Schöch erzählte vom Heiligen Martin, wie er schon als junger Mensch den Dienst mit der Waffe verweigerte. Ein langer Weg des Gehorsams folgte, bis er sein Schwert endlich verwandelt zum Teilen seines Mantels einsetzen konnte.

Da sich die Geschichte in Frankreich ereignete, spielten die jüngeren Mittelstufenkinder das Martinsspiel auf Französisch vor. Madame Urbain stimmte die Kinder in französischer Sprache auf das Spiel ein.

Anschließend überbrachte Frau Rombach mit tiefsinnigen Gedanken ihr selbstgebackenes Brot, das wir in Stille miteinander teilten.

Nun leuchteten nicht nur die Laternen, als wir in unsere Garderoben einzogen, auch die erwärmten Herzen ließen die Kinder noch länger in dieser Stimmung erstrahlen.

Weitere Bilder findet ihr unter: (Fotos)

 

Schuleröffnungsfeier

 

Ein neues Schuljahr beginnt an der Familienschule. Was wird es bringen? Die Gesichter spiegeln Vorfreude, Wiedersehensfreude und die eine oder andere Unsicherheit. Mit Sicherheit wird es neue Herausforderungen an uns alle bringen. Alle neuen Schülerinnen und Schüler schritten durch den Torbogen und erhielten zur Begrüßung eine Sonnenblume überreicht. (Fotos)

 

Zeugnistag

 

Am Zeugnistag feierte die gesamte Unterstufe und Mittelstufe ihren Schulschluss.
Alle Kinder der Unterstufe bekamen ihren Zeugnisspruch und ein kleines Geschenk von ihrer Handarbeitslehrerin, die sich in die Pension verabschiedete. Vor der Türe erwartete alle eine kleine Erfrischung und bei strahlend schönem Wetter wurde voneinander verabschiedet und die Ferien begrüßt. (Fotos)

 

Corona-Maßnahmen

 

Durch die momentane Situation, Corona COVID-19, steht unser aller Leben etwas auf dem Kopf. 

Leider betrifft das auch die schulischen Veranstaltungen und Feste. Laut dem Bildungsministerium sind bis Schulschluss Schulveranstaltungen untersagt (Aufgrund der Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz gemäß § 2 Z 1 des COVID-19-Maßnahmengesetzes werden Schulveranstaltungen gem. § 13 SchUG und schulbezogene Veranstaltungen gem. § 13a SchUG bis auf weiteres untersagt. Vom 05.04.2020).

 Daher müssen wir leider, schweren Herzens, alle Feste bis auf weiteres absagen.

 

Das Puppentheaterstück mit Stefan Libardi ist abgesagt

 

Der Räuber Hotzenplotz (Montag 23. März 2020, 15:30 Uhr)

Der Räuber Hotzenplotz stiehlt der Großmutter ihre neue Kaffeemühle. Wachtmeister Dimpfermoser weiß keinen Rat, aber Kasperl und Seppel haben eine Idee, wie sie die Kaffeemühle wieder zurückbekommem können…

 

Werbetafel „Familienschule Rheintal“

 

Die 7./8. Klasse erstellte eine Werbetafel für unsere Schule.
Die Entwürfe mündeten in einem gemeinsam gestalteten Bild.
Die Mädchen entdeckten die Bohrmaschine als nützliches Werkzeug für eine Schalung.
Die Buben mischten Kalk, Zement und Wasser zu einer Betonmasse.
Der Fertigbeton wurde in der Schalung in neun Felder geschnitten und zum entworfenen Bild geformt.
Abschließend wurde der getrocknete Beton farbig bemalt.
Die fertige Tafel wurde aufgestellt und begeistert präsentiert. (Fotos)
…Wie kommt dieses Schwergewicht nun aufs Dach?

 

Faschingsfeier

 

Im Erlebnisheft schrieben die Kinder:

“Alle Schüler meldeten sich von der Schule ab, weil sie lieber ein Faschingsfest feiern wollten.

Die Kinder verkleideten sich. Manche spielten auf ihren Instrumenten vor.

Danach spielten wir zusammen allerlei lustige Spiele.

Es gab viel zu essen und zu trinken. Das war lecker!” (Fotos)

 

Waldnachmittag am Örflabächle

 

Im Erlebnisheft schrieben die Kinder:

“Manche Kinder bauten einen Staudamm.

Einige Mädchen banden zarte Blumenkränze aus Buschwindröschen.

Andere schlichen als Babajaga herum oder stellten ihr nach.” (Fotos)

 

Puppentheaterstück mit Stefan Libardi

 

Der Eisenhans (Montag 3. Februar 2020, 15:30 Uhr)

Seit vielen Jahren wandert Stefan Libardi mit dem Theater im Ohrensessel durch den deutschsprachigen Raum.

Mit ihm entdecken wir eine Welt voll Poesie und Fantasie – eine Welt der Märchen, erzählt auf ganz besondere Art. (Fotos)

 

Öffentlicher Infoabend

 

Der öffentliche Informationsabend findet am Freitag, den 24. Jänner 2020 ab 20:00 Uhr in der Schule statt.

Sie sind herzlich eingeladen, unsere Schule in Wort und Bild näher kennenzulernen.
Ebenfalls besteht die Möglichkeit, sich direkt für die kommenden Schuljahre anzumelden.
Anmeldeschluss: Anfang 2. Semester